Deutschland

Wireless für IoT

Anforderungen, Protokolle und Anwendungen

Das Internet of Things (IoT) wird zu einem erheblichen Teil aus Endgeräten, Sensoren, Aktoren usw. bestehen, die drahtlos vernetzt werden müssen. Hierbei kommen die üblichen Technologien wie Wireless LAN und Mobilfunk zum Einsatz. Sicherheit, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit spielen hierbei im Vergleich zu den klassischen Einsatzgebieten eine noch bedeutendere Rolle und erfordern sowohl neue Designkonzepte als auch Anpassungen der Protokolle.

Kursinhalt

• Wireless-Technologien für IoT
• WLAN
• WirelessHART
• ISA 100
• Industrial WLAN (IWLAN) und Industrial Point Coordination Function (iPCF)
• Parallel Redundancy Protocol (PRP)
• Mobilfunk (LTE, 5G)
• Andere Ansätze wie Bluetooth
• Site Survey, Störungen und Skalierbarkeit
• Zugriffsschutz und Sicherheit
• Netzwerkmanagement und Monitoring
• RFID Tags und andere Endgeräte

 Jeder Teilnehmer erhält ausführliche Kursunterlagen aus der Reihe ExperTeach Networking in deutscher Sprache. Wahlweise stellen wir die Printversion oder ein ExperTeach E-Book zur Verfügung.

 Maßgeschneiderten Kurs anfragen

Zielgruppe

Netzwerkplaner und -betreiber, die IP-Endgeräte im Bereich IoT mit Wireless-Technologien vernetzen möchten, bilden die Zielgruppe für diesen Kurs. Im Rahmen eines Testnetzwerkes werden einige Protokolle und typische Fallstricke praxisnah dargestellt und vertieft.

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Internetworking mit IP, WLAN und IoT sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme.